Liebe/r Netzwerker*innen,

heute wird Dir nach langer Zeit wieder ein gefüllter Newsletter präsentiert und ich hoffe, dass er Dein Interesse weckt und Du Freude am Lesen und auch am Ausprobieren hast. Kurzentschlossen habe ich die onic.eu-Webseite nun doch schon aus der Taufe und aus dem Wartungsmodus gehoben.

Du findest Dich hoffentlich innerhalb der neuen Seiten und Strukturen zurecht. Einige von Euch haben mich nach der letzten Mail bereits gefragt, warum ich so lange nichts mehr von mir habe hören lassen. Der Grund dafür lag eigentlich nur in den sich übereinandertürmenden Aufgaben, Neuerungen und Veränderungen, die es nicht zuließen, sich um die eigene und stetig wandelnde Internetseite zu kümmern.

Aber wie das eben oft bei “linken” Socken üblich ist, sie verharren lange, diskutieren viel und kommen manchmal nicht zu Potte. Ich habe mich z.B. in der letzten Zeit mit Vorträgen von Eugen Drewermann, Prof. Dr. Rainer Mausfeld, Bazon Brock und anderen Dingen mehr beschäftigt und mich gefragt, wo soll es denn nun, nach diesen Erkenntnissen, hingehen?

Schlußendlich bin ich aber nur noch überzeugter, dass ein solidarisches Netzwerk ein kleiner aber richtiger Schritt in die richtige Richtung ist. Vor dem Hintergrund mächtiger omnipräsenter Technologien, denen wir uns kritiklos und teilweise freudig-erleichtert nach dem Motto “…der große Bruder wird das schon für uns machen…” hingeben, sind “Schutzzonen” nach meiner Auffassung enorm wichtig und werden immer notwendiger. Räume, in denen nicht alles messbar und skalierbar sein muss, um eine Daseinsberechtigung zu bekommen.

Ich hoffe sehr, dass das Netzwerk vor diesem Hintergrund zu einem Ort des Lernens und des Austauschs wird. Die Forderungen nach Dezentralität, Förderung von Gemeingütern und mehr Verantwortlichkeit für das was wir tun und was uns umgibt, stehen ja schon seit längerem im Raum. Darauf zu warten, dass die Politik oder andere Außerirdische eine Veränderung herbeiführen werden, scheint mir nach gründlicher Beobachtung doch eher unwahrscheinlich und so werden wir hier und da selbst dafür sorgen müssen, unsere kleine Lebenswelt nach unseren Vorstellungen einzurichten und uns gegebenenfalls sogar mit einer Glatze am eigenen Schopf aus dem Schlamm ziehen.

Harald Lesch wechselte das Wort Nachhaltig mit dem Wort Gedeihlich aus. Das finde ich gar nicht schlecht und so wünsche ich Dir und uns ein gedeihliches Fortkommen mit vielen guten Ideen und Tatkraft bzw. dem Pessimismus des Verstandes und dem Optimismus des Willens (Romain Rolland).

Nun aber los. Es grüßt Dich,

Christian

Foto: Annett Franke

WordPress

Version 5 kommt mit großen Schritten

Eigentlich warten wir schon ziemlich lange auf die neue WordPress-Version 5, die bereits immer wieder einmal mit dem großen Wechsel zum Gutenberg-Editor angekündigt wurde (hier live zum Ausprobieren ->). Der Termin wurde immer wieder verschoben und sogar die Erstellung eines neuen WordPress-Themes ließ das WordPress-Team aufgrund der Neuentwicklung ausfallen. Jetzt wird die neue Version vermutlich am 19. November 2018 veröffentlicht. Ich erwarte eigentlich keine großen Schwierigkeiten, denn die Beta-Version läuft bereits ziemlich gut und ich habe unter wp.onic.eu noch keine größeren Schwierigkeiten oder Pannen mit der Aktualisierung und Inkompatibilitäten der Plugins oder Themes feststellen können. Die WordPress-Projektseite kann auch von Dir für Testzwecke benutzt werden und es war nicht selten hilfreich, die Wirkungen und Möglichkeiten von Plugins vor der Installation und Aktivierung in einer Testumgebung auszuprobieren.

WordPress-Kurse und -Werkstatt

Im letzten Newsletter hatte ich Dich ganz kurzfristig gefragt, ob Du Interesse an einer WordPress-Werkstatt hast, wo wir ganz konkret an den eigenen Seiten und Problemen arbeiten können. Glücklicherweise konnte die Werkstatt stattfinden und es ist bereits die nächste Veranstaltung an der VHS in Kreuzberg im November eingerichtet.

VHS Friedrichshain-Kreuzberg

Leider ist es in diesem Semester wesentlich schwieriger geworden, kurzfristig geplante WordPress-Veranstaltungen an der VHS anzubieten. Während im letzten Semester weitestgehend alle meine Veranstaltungen so gut wie ausgebucht gewesen sind, haben nunmehr auch andere Berliner Volkshochschulen den Braten gerochen und machen nun ihrerseits WordPress-Angebote. Dies ist im Prinzip nicht schlecht und für Dich als Teilnehmer*in eigentlich eine wunderbare Situation. Leider scheinen wir uns nunmehr mit diesem entstandenen Überangebot auf die eigenen Füße zu treten. So etwas gab es immer mal wieder und wird sich hoffentlich auch diesmal wieder einpendeln.

Ich möchte allerdings vor diesem Hintergrund auf ein paar Angebote hinweisen, die ohne weiteres Zutun sonst ausfallen würden. Es handelt sich um ein Kompaktangebot, welches in zwei Abschnitte aufgeteilt, aber aufeinander abgestimmt ist. Leider haben sich für den fortgeschrittenen Teil des Kurses vom 7.-9.11. noch nicht genügend Teilnehmer*innen angemeldet und ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir/uns helfen könntest, für dieses Angebot, die Werbetrommel zu rühren.

WordPress für Einsteiger – Mo., 5. und Di., 6.11.2018 von 9:30 – 16:30 Uhr an der VHS Kreuzberg (findet statt)

WordPress für Fortgeschrittene – Mi., 7. bis Fr., 9.11.2018 von 9:30 – 16:30 Uhr an der VHS Kreuzberg (wackelt noch)

Vielleicht kennst Du noch ein paar Leute, die sich für so ein Angebot interessieren oder hast selbst Lust daran teilzunehmen.

Herzlichen Dank dafür!!!

Werkstatt

Da ich von vielen von Euch die Rückmeldung bekommen habe, dass es einen Bedarf an einer “WordPress-Werkstatt” gibt, habe ich mich entschlossen, ein paar Termine im privaten Rahmen anzubieten.

Du findest diese Termine und die Konditionen auf der folgenden Seite. Du kannst Dich dort für die Termine eintragen/anmelden.

Glücklicherweise kann ich heute aber auch mitteilen, dass ich mit Herrn Muraitis noch für drei Tage im November Termine für Werkstatttage gefunden habe. Es würde mich sehr freuen, wenn wir uns bei der WordPress-Werkstatt am 26., 28. und 30. November 2018 in der VHS Friedrichshain-Kreuzberg in der Wassertorstraße wiedersehen und an deinem WordPress-Online-Projekt arbeiten würden. Wenn Du Dich für diese Werkstatt anmelden möchtest, findest Du unter dem nachfolgenden Link alle nötigen Informationen:

WordPress Werkstatt an der VHS Friedrichshain-Kreuzberg (November 2018)

https://www.vhsit.berlin.de/VHSKURSE/BusinessPages/CourseDetail.aspx?id=521884

 

Lizenzaktualisierungen für Themes & Plugins

Frei Wie In Freiheit - Richard Stallmans Kreuzzug Für Freie SoftwareDass wir im onic.eu-Netzwerk Freie Software nutzen und uns auch die Datenkraken vom Halse halten, ist ja klar. Nun scheint aber auch eine Zeit angebrochen zu sein, wo sich gerade der Markt der WordPress Themes & Plugins stark verändert. Einerseits könnten wir es Professionalisierung und andererseits auch Monetarisierung nennen. Ein weiterer Aspekt sind unsere eigenen Ansprüche an immer schönere sowie einfacher und besser funktionierende Internetseiten. Dies führte in den letzten Jahren zu einer Veränderung der Angebote. Immer mehr Theme- & Plugin-Hersteller sind dazu übergegangen, ihre mühsame Arbeit nicht mehr über einen Spendenbutton entlohnen zu lassen, sondern sich mit sehr unterschiedlichen Lizenzmodellen anderweitig, um ein Einkommen zu bemühen. Der Irrglaube, dass Freie Software wie Freibier kein Geld kosten darf, wird hierbei nun endlich deutlich widerlegt.

2017 habe ich neben den kostenlosen freien Software-Angeboten auch nach professionellen WordPress Themes & Plugins gesucht, die zumindest bei einer einmaligen Zahlung, ein lebenslanges Recht auf die Nutzung und die Aktualisierungen der Anwendungen gewähren (s.a. Das onic-Netzwerk nutzen: Übersicht der Angebote sowie der WordPress).

Bei einigen wenigen Herstellern habe ich allerdings eine Ausnahme gemacht. Ich denke, dass sich ein jährliches Lizenzmodell mit der Möglichkeit, die Tools auch unendlich oft verwenden zu können, dennoch lohnen kann. So habe ich im letzten Monat die folgenden Lizenzen für ein weiteres Jahr verlängert und diese Werkzeuge und Designs stehen uns auch im kommenden Jahr in aktualisierter Form zur Verfügung.

ElmaStudio Theme Bundle – 20,00 € statt 48,00 €

AudioThemes Theme Bundle + Plugins – 129,00 $

wpshopgermany Enterprise Version + 3 Module – 103,60 €

Neue WordPress-Webseiten im onic.eu-Netzwerk

Erster Shop innerhalb des onic-Netzwerks geht an den Start

Es hat wesentlich länger gedauert als wir uns das ursprünglich einmal vorgestellt haben und es waren auf dem Weg etliche Hürden zu nehmen. Jetzt ist aber der erste Online-Shop, der innerhalb des Netzwerks mit dem wpshopgermany-Plugin erstellt wurde, fertig. Er kann begutachtet und durchaus auch für die Weihnachtseinkäufe ausprobiert werden ;-). Gabriele hat sich hier mit wahrlich sehr viel Ausdauer und Genauigkeit dem Thema und auch den Problematiken, die ein solches Shop-Projekt mit sich bringt, gewidmet. Wie ich finde, kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen und das daraus gewonnene Wissen kann natürlich nun auch weitergeben werden.

Matter of the Heart – Tücher und Schals aus Naturmaterialien

Theme: SpaciousPro von ThemeGrill | Zur Zeit genutzte Plugins: wpShopGermany, Image Hover, Costum Header Extended, Autoptimize, BST DSGVO Cookie, ShopVote, Simple Basic Contact Form, Stop Spammers, WP-Matomo (PIWIK), wpShopGermany – IT-Recht Kanzlei

www.matteroftheheart.de


Waldcoach Heike Böhm

Theme: Ansel von Imagely  Plugins: NextGenGalleryPro, Contact Form 7 & Column Shortcodes

www.waldcoach.heikeboehm.com

 


Die Stadtkäserin

Theme: Ansel von Imagely | Plugins: Contact Form 7 & Column Shortcodes

www.diestadtkaeserin.de

 


Frau Franke Taschen

Theme: Kameron von Colormelon  Plugins: Contact Form 7

www.fraufranke.de

 


Fotografie Adrienne Gerhäuser

Theme: FLUXUS | Plugins: Contact Form 7

www.gerhaeuser-foto.de


 

Neu:  Störungsseite für das onic.eu-Netzwerk

Da es nicht ausbleibt, dass es auch im Netzwerk zu Störungen kommen kann, habe ich eine kleine Störungsseite für das onic.eu-Netzwerk unter info.onic.eu mit dem kleinen GetSimpleCMS angelegt. Sollte es zukünftig einmal größere Ausfälle bei WordPress, Nextcloud, Matomo oder anderen  verwendeten Content Management Systemen geben, werden diese dort gemeldet und es wird darüber informiert, wann mit einer Lösung zu rechnen ist. Solltest Du eine längere Störung feststellen, schau bitte zuerst auf diese Seite.

Neu: Forum für Fragen an das Netzwerk

Ich habe bereits in den letzten Newslettern versucht, die Kommunikation zwischen uns besser zu gestalten und auch den Dialog der einzelnen Abonnent*innen anzuregen. Zum einen hatte ich die Newsletter als Beitrag auf der onic.eu-Webseite veröffentlicht und darum gebeten, Fragen und Anregungen als Kommentar zu hinterlassen. Diese Form der Kommunikation hat sich als sehr nützlich und anregend erwiesen, da Eure Hinweise, Anregungen und Kommentare nicht in meinem Mailpostfach im Nirgendwo verschwanden, sondern eben immer allen Abonnent*innen zur Verfügung standen. Darüber hinaus war die Beantwortung von Fragen über einzelne E-Mails, die doch teilweise sehr zeitaufwendig gewesen sind, nicht mehr notwendig. Für mich war und ist das eine unglaubliche Arbeitserleichterung und ich hoffe, dass Du mit mir und uns diese Form des Austauschs auch in diesem Newsletter weiterführen wirst. 😉

Um die Möglichkeiten der Kommunikation zu verbessern, habe ich jetzt mit dem WordPress-Plugin Asgaros ein Forum installiert, dass wir für gegenseitige Hilfestellungen verwenden können. Lasst uns doch diese Plattform gemeinsamen zum Sammeln von Fragen und deren Beantwortung nutzen.

https://forum.onic.eu

Das Forum soll und kann für alle Fragen rund um WordPress, Nextcloud, E-Mail oder Matomo etc. genutzt werden. Du brauchst dafür allerdings ein Benutzerkonto. Wenn du mitmachen möchtest, schreibe mir doch bitte eine kurze Mail an support@onic.eu (Betreff: Forum) und sage Bescheid, dass du dabei sein möchtest.

Ansonsten bin ich gerade mit Gabriele dabei, die Inhalte und Tutorials der ursprünglichen onic-Webseite, (nur noch über die waybackmachine erreichbar), zu strukturieren und zu erneuern. Wenn du uns dabei unterstützen möchtest, würden wir uns darüber natürlich sehr freuen. Zum Beispiel wäre es super, wenn sich jemand finden würde, der die Texte mal auf Fehler durchforstet. Ich finde z.B. in den allgemeinen WordPress FAQs, trotz sorgfältiger Prüfung, immer wieder kleine Fehler.  Gern verbessere ich auch etwas, wenn es nicht so verständlich geschrieben ist (s. Punkt 5 und 5b).

Wir werden jedenfalls wie die kleinen Ameisen an den FAQs herumwerkeln, um euch und uns die Antworten auf wiederkehrende Fragen zu ersparen.

Dafür möchtest Du uns einen Kaffee oder auch ein Essen spendieren? 😉 Dann findest Du hier Deine Chance.

Das onic-Netzwerk nutzen: Übersicht der Angebote sowie der WordPress Themes & Plugins

Nachdem die onic-Webseite nun doch vor dem Fertigstellen veröffentlicht wurde, bin ich jetzt also “work-in-progress” dabei, auch den Zugang zu den Themes & Plugins auf der onic.eu-Webseite bereitzustellen. Derzeit sind die Werkzeuge immer noch etwas versteckt auf der Projektseite unter wp.onic.eu/material (Passwort: onic18#) zu finden.

Ansonsten ist das Angebotsspektrum zur Nutzung freier Software und offener Bildungsressourcen innerhalb des Netzwerks weitestgehend abgesteckt und es steht nunmehr nur noch die Finanzierung in den Sternen.****

Es ist seit 2017 vieles möglich geworden – was ich bisher, hier sei es einmal gesagt, mehr oder weniger auf eigene Faust auf die Beine gestellt habe ;-). Enorm schön wäre es, wenn wir 2019 im Sinne eines tatsächlich solidarischen Netzwerks, die zukünftige Finanzierung der Ressourcen gemeinschaftlich zustande bekommen würden.

1992 freute sich z.B. Bettina Wegner bei ihrem Konzert zu ihrer Langspielplatte “Sie hat’s gewußt“, dass doch noch so viele Leute zu ihrem Konzert gekommen sind. Man hatte ihr nämlich gesagt, dass die Leute für Kultur angeblich keen Jeld mehr hätten. Bettina rechnete das damals in Bier um und stellte fest, dass Kultur doch eigentlich jar nich so teuer is.

Dass es sich bei diesem Projekt um ein kulturelles Vorhaben handelt, versuche ich gerade auf der Geben-Seite zu beschreiben und ich bin sehr froh, dass ich beim Wühlen in meinem Bücherregal auch wieder an die Literatur zur Freien Kultur und an die Namen von Silke Helfrich und Volker Grassmuck (Freie Sofware – Zwischen Privat- und Gemeinseigentum) erinnert wurde. Sie hat einen recht guten Vortrag zum Thema “Commons fallen nicht vom Himmel” gehalten. Mir wurde klar, dass es nicht erstaunlich ist, weshalb wir uns mit der Idee so schwer tun. Wir sind diese Denke einfach (noch) nicht gewohnt und die Art und Weise des Herangehens ist uns fremd. Den Vortrag und mein Versuch das Vorhaben zu beschreiben, findet sich derzeit auf der Seite GEBEN.

Lawrence Lessig - Freie Kultur
Lawrence Lessig – Freie Kultur

Was uns u.a. an Werkzeugen zur WordPress-Software derzeit gemeinschaftlich zur Verfügung steht, findest Du nachfolgend über die kleinen Bilder, die dich zu den Theme- und Plugin-Hersteller*innen-Weibseiten führen.

 

ThemeGrill

Imagely - Themes für Fotografie

 

 

 

Neu in der Nextcloud

Ein lang ersehnter Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Noch weit vor der Anmietung des onic-Servers liebäugelte ich mit dem Online-Büro in der Cloud, wo wir unsere Adressen, Kalender, Bilder, Musik und Dokumente an einem zentralen, geschützten (verschlüsselten) Ort online bearbeiten und verwenden (und auch synchronisieren) können. Bisher konnten wir “nur” unsere Kontakte, Termine, E-Mails und Dateien in der onic-Nextcloud verwalten. Das war und ist natürlich auch schon eine ganze Menge, denn niemand muss bzw. musste seine Adressen irgendeinem Globalplayer (wie z.B. Google, yahoo, Facebook, Dropbox, Microsoft OneDrive etc.) in die Hände spielen, um sie auf seinen (mobilen) Geräten zu synchronisieren und zentral zu verwalten. Es gilt natürlich weiterhin, dass das Cloudcomputing eine verrückte Sache ist. Wir tun gut daran, unsere Daten nicht in fremde Hände zu legen und darauf zu vertrauen, dass die Dinge, die wir nicht verbergen müssen, nicht dennoch für die Großunternehmen nützlich sind und monetär nutzbar gemacht werden und zur Not auch gegen uns verwendet werden können.

Vor mehr als einem Jahr stellte ich also bei Campusspeicher die Anfrage, inwieweit es möglich ist, das freie Office-Paket OnlyOffice bzw. Collabora-Office online in der Nextcloud nutzbar zu machen.

OnlyOffice in der Nextcloud

Am vergangenen Freitag war es soweit und Herr Wienberg von Campusspeicher installierte die beiden Office-Anwendungen in einer Nextcloud-Testumgebung zum Ausprobieren. So ganz einfach war die ganze Installation wohl nicht und wie Herr Wienberg mir berichtete, waren 30 Installationen notwendig, um die beiden Systeme richtig konfiguriert und flüssig zum Laufen zu bringen. Das Ergebnis kann sich aber mehr als sehen lassen und ermöglicht es uns nun kollaborativ in einer geschützten Umgebung (ohne fremde Blicke von google & Co) an Konzepten, Gedichten, Geschichten und schönen Liebesbriefen (auch) gemeinschaftlich zu schreiben.

Wenn du das mal ausprobieren und Dich vielleicht sogar nützlich machen möchtest: Unter der nachfolgenden Adresse arbeite ich gerade an einem FAQ für die Ersten Schritte mit WordPress:

https://cloud.onic.eu/s/BE6WzRsfmYoMWYg

Du könntest dort z.B. Ergänzungen machen oder auch Punkte einfügen, die du für wichtig hältst und bei den Ersten Schritten bei WordPress nicht fehlen sollten. Vielen Dank!!! 😉

Mindmap des onic.eu-Netzwerks

Eine wunderbare andere neue Funktion in der neuen Nextcloud-Version bietet die Mindmap-App, die es ermöglicht, (auch) gemeinsam MindMaps zu erstellen, zu bearbeiten und mit coolen Funktionen auszustatten. Wenn Du die folgende MindMap anklickst und dir die Liveversion anschaust, kannst du über das Kettensymbol rechts neben der Bezeichnung, direkt zur entsprechenden Seite gelangen. Man könnte sich also eine interaktive Sitemap mit einer solchen MindMap erstellen. 😉

Du kannst die MindMap herunterladen und in deine Nextcloud-Instanz hochladen, ansehen und ggf. auch bearbeiten. Solltest du Nextcloud innerhalb des onic-Netzwerks bereits nutzen, logge Dich einfach unter cloud.onic.eu ein und schau dir das Mindmap live an.

Ende Gelände

Ich hoffe, dass Dir das Lesen des Newsletters Spaß gemacht hat und Du hilfreiche Informationen und Anregungen finden konntest. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Gabriele und Annett, die geholfen haben, diesen Newsletter auf den Weg zu bringen.

Gedeihliche Grüße sendet dir,

Christian

Kommentare

Newsletter 11/18 – onic.eu-Netzwerk | WP-Werkstatt | WP 5 uvm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.