Wie Du das Netzwerk verlassen kannst, Deine Inhalte mitnimmst und Dir eine eigene WordPress-Webseite aufbauen kannst.

Weitere Themen: Allgemeines | Erste Schritte | Werkstatt | Sicherheit | Themes & Plugins | Materialien | Suchmaschinenoptimierung | Bildbearbeitung | Shop einrichten | Gutenberg-Editor | Barrierefreie Webseiten | Netzwerk verlassen

An dieser Stelle werden wir Informationen und Hilfestellungen geben, wie Du mit Deiner WordPress-Webseite in ein eigenes oder anderes WordPress-Projekt umsteigen kannst. Vorerst findest du Informationen zu diesem Thema in den Allgemeinen WordPress-FAQs.

Solltest Du Ideen oder Anregungen zu diesem Thema haben, hilf bitte mit, die Inhalte unter dem nachfolgenden Link mitzugestalten .Vielen Dank.

https://cloud.onic.eu/s/w9B4qpiM4HeXnP3


Weitere Themen:  Allgemeines | Erste Schritte | Werkstatt | Sicherheit | Themes & Plugins | Shop einrichten | Suchmaschinenoptimierung | Barrierefreie Webseiten | Netzwerk verlassen

Du hast Dich entschieden das onic.eu zu verlassen und möchtest jetzt wissen, wie Du Deine WordPress-Webseite(n) wieder aus dem Netzwerk bekommst. Im Grunde ist das nicht sehr schwer und wir erklären Dir Schritt für Schritt, wie das funktionieren kann.

0. Suche Dir einen geeigneten Webhoster, bei dem Du Deine Domainadresse(n) verwalten und auch einen Speicherplatz für Deine WordPress-installation erhältst.
1. Ziehe Deine Domain zu Deinem neuen Webhoster um.
2. Installiere WordPress
3. Sage uns kurz Bescheid, dann stellen wir Deine onic.eu-Netzwerkseite unter einer Subdomain bereit: beispielname.onic.eu
4. Exportiere Deine Webseite mit dem WordPress-Werkzeug
5. Installiere auf Deiner neuen WordPress-Installation den WordPress-Importer und alle Plugins und Themes, die Du verwendet hast
6. Importiere dann die exportieren Daten in Deine neue WordPress-Installation

Damit sollten alle Inhalte in Deine WordPress-Installation übertragen sein.

In den nachfolgenden Abschnitten erklären wir die einzelnen Schritte ausfühlich.

Campusspeicher.de - Webhosting, Server und DomainsWenn Du bereits eine Domain registriert hast und Du diese im onic.eu-Netzwerk nutzt, wirst du sehr wahrscheinlich Deine Domain durch den Webhoster Campusspeicher registriert haben. Wenn Du diesen Webhoster auch für Deine neue WordPress-Installation nutzen möchtest, musst Du eigentlich nur noch ein Webhostingpaket dazu buchen.

Damit Deine Webseite schnell läuft und ausgeliefert wird, solltest Du ein Paket wählen, dass dir genügend Arbeitsspeicher (RAM) zur Verfügung stellt. Wie viel Arbeitsspeicher innerhalb des Netzwerks zur Verfügung steht und wie viel Du davon im Augenblick nutzt, kannst Du im unteren Bereich des WordPress-Dashboards sehen, wenn du angemeldet bist.

Damit Deine Webseite schnell und flüssig läuft, empfehlen wir Dir ein Paket zu wählen, das Dir mind. 96 MB RAM zur Verfügung stellt. Bei Campusspeicher entspräche dies dem Paket MASTER und kostet monatl. ca. 4,00 € inklusive einer .de-Domain. Wenn Du einen PageBuilder, wie z.B. DIVI verwendest, solltest Du einer Arbeitsspeichervolumen über 96 MB wählen.

Wesentlich günstiger ist der Berliner Webhoster Bitpalast, der für weniger als 2,50 € seinen Kunden 512 MB RAM, eine Inklusivdomain und 50 GB Speichervolumen zur Verfügung stellt.

Schneller Webspace

Um Deine Domain zu einem Webhoster Deiner Wahl umzuziehen, benötigst Du einen sogenannten Auth-Code. In der Regel stellt Dir Dein Webhoster diesen Code zur Verfügung, wenn Du die Domain kündigst und mitteilst, dass Du die Domain zu einem anderen Webhoster/Registrar umziehen möchtest.

Diesen Auth-Code verwendest Du bei Deinem neuen Webhoster, um die Domain umzuziehen.